• Faire Mode
  • Geprüfte Qualität
  • Ausgewählte Produkte

Häufig gestellte Fragen!

Die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Für alle Waschbär-Produkte gilt das ganzheitliche Prinzip "von der Wiege bis zur Bahre" angefangen beim verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen bei der Herstellung bis zur umweltgerechten Entsorgung. Kurzlebige Wegwerfartikel, z.B. kunststoffbeschichtetes Einweggeschirr, haben in unserem Katalog nichts zu suchen. Wohl aber nachfüllbare Wasserfilter, energiesparende Wasserkocher, natürlicher Mottenschutz, Artikel für die gesunde Küche und den müllfreien Einkauf, Wasser- und Energiesparhilfen - und natürlich unsere legendären Waschbär-Putzmittel.

Der ständige Dialog mit unseren Kundinnen und Kunden ist uns sehr wichtig. Deshalb wollen wir hier zusammenfassend die meistgestellten Fragen aus vielen Einzelgesprächen beantworten.

1. Was sind eigentlich umweltverträgliche Produkte?

Genaugenommen gibt es kein hundertprozentig umweltverträgliches Produkt. Die richtigere Definition wäre umweltfreundliches Verhalten. Und das basiert auf dem Prinzip, in allen Lebensbereichen umweltschädliche Stoffe zu vermeiden. Für jedes Produkt gibt es eine umweltfreundliche Alternative, die dazu beiträgt, wertvolle Resourcen zu schonen und mehr Lebensqualität zu schaffen. Waschbär setzt auf langlebige Qualität, auf Bewährtes und Innovatives zugleich. Waschbär hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen diese Alternative nahezubringen - einfach, schnell und in einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

2. Wer bestimmt was "Öko" ist?

Welche Umweltkriterien letztendlich für das Sortiment von Waschbär entscheidend sind, bestimmt unsere hauseigene Qualitätssicherung. Diese besteht aus kompetenten Verbraucher- und Umweltberaterinnen, die sich in Zusammenarbeit mit unabhängigen Verbraucherverbänden und Umweltlaboratorien mit jedem einzelnen Produkt auseinandersetzen.

3. Nach welchen Kriterien wird ein Produkt in das Sortiment aufgenommen?

Um ein Produkt in unser Sortiment aufnehmen zu können, muss es unsere Musterung durchlaufen. Damit ein Produkt überhaupt zur Musterung zugelassen wird, muss es wesentliche Grundvoraussetzungen erfüllen. Wir setzen auf:

  • Nachwachsende Rohstoffe wie Holz, Naturfasern, Stearin, Naturkautschuk usw.
  • Produkte, die aus natürlichen Rohstoffen hergestellt werden, z.B. Glas, Edelstahl, Keramik und Porzellan.
  • Kunststoffe nur bei sinnvollem, langlebigen Nutzen, z.B. unzerbrechliche Trinkbecher für Kinder
  • Hochwertige Qualität, langlebig und reparierbar.
  • Hohe Umweltstandards bei der Herstellung, wie geschlossene Wasserkreisläufe, Recyclingverfahren, soziale Verträglichkeit.
  • Funktionell einwandfreie Produkte, sicher in der Anwendung, gesundheitsverträglich und umweltfreundlich zu entsorgen.

4. Wie testet Waschbär die Produkte?

Hat ein Produkt die hausinterne Musterung bestanden, wird es umfangreichen Gebrauchstests in Kunden-Testhaushalten unterzogen. Wir wollen wissen, ob es sich in der Praxis bewährt, wie die Anwendung empfunden wird, ob der Nutzen das Produkt rechtfertigt. Liegen alle Testergebnisse vor, fällt die endgültige Entscheidung. Erfüllt ein Produkt alle funktionellen und ökologischen Anforderungen, ist es eine kaufmännische Entscheidung. Erfüllt es nur einen Teil davon, wägen wir zwischen Umwelt- und Kundennutzen ab. In jedem Fall aber wird gemeinsam mit den Lieferanten nach Verbesserungen gesucht, um das Produkt noch umweltfreundlicher und preiswürdiger zu gestalten.

5. Warum bietet Waschbär so viele Produkte an?

Ganz einfach, weil es so viele verschiedene Lebensbereiche gibt, in denen Ökoprodukte die einfachere und gesündere Lösung sind. Und weil wir der Überzeugung sind, dass natürliche Dinge mehr Freude und Qualität in den Alltag bringen.

6. Wo sucht und findet Waschbär seine Produkte?

Ausführliche Marktrecherchen, ständige Besuche auf Ökomessen und bei Lieferanten, die sich auf Ökoprodukte spezialisiert haben, sind für uns selbstverständlich. Darüber hinaus entwickeln wir eigene Produkte, die in Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten umgesetzt werden. Häufig basieren sie auf Anregungen und Vorschlägen engagierter Waschbär-Kunden.

7. Wer sind die Lieferanten von Waschbär?

Auf unseren ökologischen Entdeckungsreisen treffen wir immer wieder auf spezielle Anbieter mit langjähriger Öko-Erfahrung. Oftmals sind es kleine Handwerks- und Familienbetriebe, die ihren traditionellen Techniken treu geblieben sind. Hinzu kommen konventionelle Lieferanten mit hoher Fachkompetenz in ökologischen Teilbereichen. Nicht selten war Waschbär der Auslöser für eine zusätzliche "Öko-Schiene" in ihrem Sortiment. Da haben wir quasi Entwicklungshilfe geleistet.

8. Welche Materialien haben die Waschbär-Musterung nicht bestanden?

  • Teflon, umweltbedenklich in Herstellung, Gebrauch und Entsorgung.
  • PVC, da es bei Herstellung und Entsorgung Dioxine freisetzen kann (bei Elektrokabeln möglich, falls nicht anders machbar).
  • Stoßempfindliche Emaille, da ein Austreten von Schadstoffen möglich ist.
  • Verchromte Produkte, aus konventioneller Herstellung.

Sie haben weitere Fragen an Waschbär?
Wir beantworten Ihnen diese gerne.

Waschbär-Katalog

Waschbär Katalog

Kostenfrei und unkompliziert online anfordern.

Katalog anfordern

Newsletter

Jetzt anmelden und die nächste Bestellung portofrei erhalten. Zusätzliche Gewinnchance über einen € 50.- Einkaufsgutschein

Besuchen Sie uns auf:

Darauf können Sie vertrauen!

 Das GOTS-Siegel ist ein internationaler Standard, der gesundheitlich unbedenkliche, umweltfreundliche Textilien garantiert Bio-Cotton Bio-Baumwolle Bio-Seide Fair Wear Foundation Energiespartipp Der blaue Engel Ökotest Hergestellt in Deutschland Hergestellt von Menschen mit Behinderung GoodWeave
Adventskalender - Jeden Tag ein neues Angebot
Hinweis verbergen
Adventskalender