Materialanforderungen für den Öko-Haushalt Materialanforderungen für den Öko-Haushalt >> die Waschbär-Kriterien

Materialanforderungen für den Öko-Haushalt

Unsere Standards für das Haushaltssortiment im Überblick:

  • umweltschonende Materialien
  • langlebig und funktional
  • energieeffizienter Verbrauch
  • ressourcenschonende und sozialverträgliche Herstellung

Unsere Haushaltsartikel sind auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse ausgerichtet – egal ob Sie in einem Single- oder einen Mehrpersonen-Haushalt leben. Ob Sie den Komfort moderner Geräte schätzen oder mithilfe altbewährter Techniken gerne vieles in Handarbeit erledigen. Sie finden bei uns ein vielfältiges Angebot an Produkten, die einen gesunden Lebensstil unterstützen und die Arbeit im Haushalt erleichtern. Eine Vielfalt, die jedoch nicht wahllos ist. Denn jedes Produkt in unserem Haushaltssortiment muss einen hohen Nutzwert haben und unsere ökosozialen Standards erfüllen. Nur so werden wir unserem Anspruch gerecht, unseren Kunden und Kundinnen einen nachhaltigen Alltag zu ermöglichen.

Nachhaltigkeit durch langlebige und multifunktionale Produkte

Nachhaltigkeit beginnt bei uns mit der generellen Beschaffenheit des Produkts. Wir legen großen Wert darauf, dass die Produkte unseres Haushalts-Sortiments multifunktional sind und lange halten. Bei gleich gut geeigneten Alternativen bevorzugen wir immer das Produkt, das leicht reparierbar ist. Im Rahmen unseres Ersatzteil-Services versuchen wir dafür passende Ersatzteile zu beschaffen oder beständig auf Lager zu halten. Alle batteriebetriebenen Produkte müssen mit austauschbaren Akkus funktionieren. Bevor wir uns endgültig für ein Produkt entscheiden, prüfen wir seine Praxistauglichkeit in Testhaushalten. Erst wenn es sich dort bewährt, findet es den Weg in unser Sortiment.

Unsere ökologischen Anforderungen an Material und Rohstoffe

Bevor ein Produkt zum Praxistest zugelassen wird, nehmen wir es unter die Lupe. Dabei orientieren wir uns an unseren speziell auf den Haushaltsbereich abgestimmten Artikelpässen, die an jeden Artikel und das darin verwendete Material nachhaltige Anforderungen stellen.

  • nachwachsende Rohstoffe wie Holz, Naturkautschuk und Bienenwachs aus nachweislich nachhaltigen Quellen
  • langlebige Materialien (wie Glas, Keramik, Porzellan und Edelstahl)
  • recycelte Materialien

Einige Materialien akzeptieren wir nach kritischer Prüfung und Nutzenabwägung in eingeschränktem Umfang:

  • Kunststoffe bei begründetem Materialvorteil und langlebigem Nutzen (etwa unzerbrechliche Trinkbecher für Kinder), Alternativen aus recyceltem Kunststoff werden bevorzugt.
  • Aluminium, das in der Förderung und Herstellung problematisch ist, wird aufgrund seiner guten Wärmeleitfähigkeit und damit verbundenem Energiesparpotenzial oft in Kochzubehör verarbeitet. Bei uns findet es sich als Bestandteil vereinzelt in Pfannen und Töpfen – jedoch nur als ummanteltes Kernmaterial, das nicht mit den Lebensmitteln in Berührung kommt.
  • PVC tolerieren wir nur in Ausnahmefällen als Kabelummantelung und als Kleinstbestanteil zum Beispiel in Standfüßen, wenn es keine gleichwertige PVC-freie Alternative gibt.

Welche Materialien wir konsequent ausschließen

Rohstoffe und Material-Zusätze, die nicht nur umwelt-, sondern auch gesundheitsbedenklich sind, haben nichts in unserem Sortiment zu suchen. Dazu zählen:

  • PTFE und PFOA – sind haftabweisende Chemikalien in beschichteten Töpfen und Pfannen, die sich mit der Zeit ablösen und ins Essen gelangen können und deren Herstellung umweltbedenklich ist. Unsere Antihaft-Versiegelungen sind allesamt auf mineralischer Basis hergestellt und PTFE- und PFOA-frei.
  • BPA – der Kunststoffweichmacher gilt als krebserregend.
  • Nitrolacke – sind Lacke mit hohem Lösemittelanteil, die Gesundheitsrisiken bergen und die Umwelt belasten.
  • Knopfzellen – da sie sich nicht wie andere Batterien durch aufladbare Akkus ersetzen lassen.
  • Stoßempfindliche Emaille – da ein Austreten von Schadstoffen möglich ist.
  • Verchromte Produkte und speziell Produkte mit galvanischer Verchromung – da dieses Verfahren umweltschädlich ist und Chrom gesundheitliche Risiken birgt.

Waschbär hilft beim Energie sparen

Bei der Auswahl von technischen Geräten hat ein sparsamer Energieverbrauch für uns hohe Priorität. Innerhalb einer Produktgruppe versuchen wir jeweils das Elektrogerät mit der effizientesten Energieklasse anzubieten. Zusätzlich haben wir eine Reihe von Produkten im Sortiment, die helfen, Energie einzusparen – von der LED-Leuchte bis zum Solar-Ladegerät.

Verantwortungsvoll von der Herstellung bis zur Entsorgung

Neben Material und Energieeinsatz im Gebrauch betrachten wir den gesamten Produktlebenszyklus. Ausschlaggebend für die Aufnahme eines Produkts ins Sortiment sind dabei folgende Faktoren:

  • Die Herstellung erfolgt größtmöglich umwelt- und ressourcenschonend.
  • Verpackungsmaterialien müssen sparsam und sinnvoll eingesetzt sein; Füllmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen geben wir immer den Vorzug; Kunststoffe akzeptieren wir nur, wenn es der Inhalt rechtfertigt (wie bei stoßempfindlichen Produkten).
  • Die Produkte müssen umweltfreundlich zu entsorgen und ihre Bestandteile im Idealfall recycelbar sein.
  • Wo immer möglich und sinnvoll, nehmen wir aus biologisch abbaubaren Materialien bestehende Produkte in unser Sortiment auf.

Lieferanten aus Europa haben den Vorzug

Kurze Transportwege und hohe soziale Standards: Das sind nur zwei der Gründe, warum wir bevorzugt und wo immer möglich mit Lieferanten aus Deutschland und Europa zusammenarbeiten. Oft sind das kleinere bis mittelgroße Firmen, zu denen wir einen intensiven Kontakt pflegen und in gewissem Umfang Einfluss auf ökologische und soziale Standards nehmen können. Um den Anteil an heimischen Anbietern zu erhöhen, sichten wir kontinuierlich den Markt für Haushaltsartikel: Finden wir in Deutschland hergestellte gleichwertige Produkte, nehmen wir diese in unser Sortiment auf und listen die weniger nachhaltigen Vorgänger aus.

Faire Arbeitsbedingungen in der Produktion

Jeder Lieferant muss bestätigen, dass er unsere Richtlinien für eine sozialverträgliche Produktion einhält. Unsere Sozialstandards beruhen auf den Kernnormen der internationalen Arbeitsorganisation ILO, die zum Beispiel Kinder- und Zwangsarbeit verbieten. In Deutschland und der EU ist deren Einhaltung durch die gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitsschutzbestimmungen garantiert oder es gelten strengere Vorschriften. Bei Produktionsstandorten außerhalb Europas lassen wir uns sozial gerechte Arbeitsbedingungen durch Zertifikate bescheinigen. Im Idealfall erfüllen die Lieferanten die Einhaltung der Rechte von Arbeitnehmern gemäß SA 8000 (Social Accountability) – einer international verbreiteten Zertifizierungsnorm mit einer Reihe strenger Sozial-Standards. Wir akzeptieren auch eine Auditierung nach BSCI (Business Social Compliance Initiative) – einem Verhaltenskodex, der unter anderem auf den Standards der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der UN-Menschenrechtscharta basiert.

Unsere unabhängigen und hauseigenen Labels

Produkte, die mit unabhängigen Gütesiegeln (wie Der Blaue Engel und Fairtrade) ausgezeichnet sind, werden bevorzugt ins Sortiment aufgenommen. Ihr Anteil ist jedoch gering, da es für die meisten Haushaltsprodukte bislang keine unabhängigen Gütezeichen gibt, die Nachhaltigkeit ganzheitlich garantieren. Das gilt insbesondere für komplexe Produkte wie technische Geräte, denen oft globale Lieferketten zugrunde liegen.

Um Sie beim Einkauf optimal zu unterstützen, bieten Ihnen folgende Zeichen eine Orientierung im Haushaltssortiment:

Unsere Gütesiegel

Label-Blauer-Engel

Blauer Engel

Der Blaue Engel ist ein Siegel für besonders umweltschonende Produkte und Dienstleistungen. Mit der Vergabe ist eines der folgenden Schutzziele verbunden: „schützt das Klima“, „schützt das Wasser“, „schützt die Ressourcen“ oder „schützt Umwelt und Gesundheit“. Unsere Kataloge sind mit dem Blauen Engel zertifiziert.
Fairtrade-Siegel

Fairtrade

Das Fairtrade-Siegel kennzeichnet Produkte, die nach den international einheitlichen Richtlinien der Fairtrade Labelling Organizations International (FLO) erzeugt und gehandelt werden. Es garantiert den Erzeugern Mindestpreise für ihre Rohstoffe, gewährleistet sichere Arbeitsbedingungen und erfüllt ökologische Mindeststandards.
GS Siegel

GS

Das GS-Gütezeichen steht für den Wortlaut „Geprüfte Sicherheit“ und ist ein weltweit anerkanntes Sicherheitszeichen. Es bescheinigt, dass ein Produkt den Anforderungen des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes (GPSG) entspricht.
Label Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Uns liegen Arbeitsplätze, Wissen, Erfahrung und Können der Menschen in Deutschland am Herzen. Das hauseigene Label setzen wir zur Kennzeichnung von Produkten ein, die in Deutschland hergestellt werden.
Label Energie-Spar Tipp

Energie-Spar Tipp

Mit diesem hauseigenen Label weisen wir auf Produkte hin, die wenig Energie verbrauchen oder erneuerbare Energien nutzen.
Hergestellt für Menschen mit Behinderung

Hergestellt von Menschen mit Behinderung

Wir vergeben Aufträge an Werkstätten für Menschen mit Behinderung, denn unsere Produkte sollen nicht nur umwelt-, sondern auch sozialverträglich sein.
Icon Öko weil...

Öko weil...

... wir ins Detail gehen und Ihnen unsere Produkte näher erklären, Ihnen Materialien sowie Inhaltsstoffe nennen und mitteilen, warum es bei uns seinen Platz hat.