Jazzpants aus Bio-Baumwolle mit Elastan, salbei
Jazzpants aus Bio-Baumwolle mit Elastan, natur
Waschbär
€ 15,95ab 2 Stück je € 14,95
Bustier in Wickeloptik aus Bio-Baumwolle, salbei
Bustier in Wickeloptik aus Bio-Baumwolle, natur
Bustier in Wickeloptik aus Bio-Baumwolle, salbei
Waschbär
€ 39,95ab 2 Stück je € 38,95
Bustier aus Bio-Baumwolle, natur
Bustier aus Bio-Baumwolle, salbei
Waschbär
€ 28,95ab 2 Stück je € 27,95
Panty aus Bio-Baumwolle mit Elastan, natur
Panty aus Bio-Baumwolle mit Elastan, salbei
Waschbär
€ 16,95ab 2 Stück je € 15,95
Pants aus Bio-Baumwolle, salbei
Pants aus Bio-Baumwolle, natur
Pants aus Bio-Baumwolle, salbei
Waschbär
€ 17,95ab 2 Stück je € 16,95
Trägerhemd aus Bio-Baumwolle, salbei
Trägerhemd aus Bio-Baumwolle, natur
Waschbär
€ 20,95ab 2 Stück je € 19,95
T-Shirt aus Bio-Baumwolle, natur
T-Shirt aus Bio-Baumwolle, salbei
Waschbär
€ 25,95ab 2 Stück je € 24,95
BH-Hemd aus Bio-Baumwolle, salbei
BH-Hemd aus Bio-Baumwolle, natur
BH-Hemd aus Bio-Baumwolle, salbei
Waschbär
€ 36,95ab 2 Stück je € 35,95
Über die Bio-Zertifizierung hinaus: Wie verarbeiten wir die Fasern?

Waschbär-Mode – nur aus nachhaltigen Materialien

Für unsere Waschbär-Mode verwenden wir Naturfasern wie Baumwolle, Leinen, Seide, Wolle und Hanf. Unsere Baumwolle wird biologisch angebaut, auch Wolle kommt hauptsächlich aus biologischer Tierhaltung. Selbstverständlich ist Schurwolle bei uns mulesingfrei. Bio-Seide gewinnen wir durch unser eigenes Anbauprojekt in China. Je nach Anwendungsbereich wählen wir die nachhaltigste Faser. So nutzen wir die Zellulosefaser Lyocell (TENCEL®) und setzen zur Verbesserung der Funktionalität in seltenen Fällen synthetische Fasern wie Elastan und für die Waschbär-Bademode ECONYL® aus recyceltem Nylon ein. Wir deklarieren an jedem Waschbär-Kleidungsstück um welche Rohfasern es sich handelt, woher diese stammen und wie sie verarbeitet wurden.

Über die Bio-Zertifizierung hinaus: Wie verarbeiten wir die Fasern?

Über Bio-Zertifizierungen hinaus, setzen wir uns für eine umfassende Nachhaltigkeit in der Produktion unserer Waschbär-Mode ein. Hohe, hauseigene Standards und regelmäßige Kontrollen stellen sicher, dass unsere Naturmode umweltfreundlich und streng schadstoffkontrolliert ist. Bei der Verarbeitung der Rohfasern verzichten wir auf gesundheitsschädliche Substanzen wie PFC, Azofarbstoffe, Farben mit Schwermetallverunreinigungen oder Formaldehyd. Wir setzen wir auf nachhaltige Methoden, die den Einsatz chemischer Substanzen minimieren. Mit regelmäßigen Laborprüfungen kontrollieren wir die Einhaltung der Waschbär-Standards.

Näherei in der die Waschbär-Mode unter fairen und sozialen Arbeitsbedingungen hergestellt wird.

Wo stellen wir die Kleidung der Modemarke Waschbär her?

Viele Produktionsstätten unserer Waschbär-Naturmode befinden sich in Europa. Im Auswahlprozess ist für uns nicht der Ort oder das Land entscheidend, sondern die in der Produktionsstätte herrschenden Arbeitsbedingungen. Zusammen mit der Fair Wear Foundation (FWF) und den Lieferanten setzen wir uns für faire und soziale Arbeitsbedingungen in den Nähereien ein. All unsere Lieferanten und Produktionsstätten bekennen sich zum Verhaltenskodex der FWF: Sie schreibt unter anderem freiwillige Beschäftigung, keine Diskriminierung, keine Kinderarbeit und keine exzessiven Überstunden vor. Jährliche Arbeitspläne und Sozialberichte gewährleisten die Umsetzung und Transparenz. Sozialaudits und Schulungen dienen der Überprüfung und Verbesserung der Standards vor Ort.

Fair und nachhaltig: Die Qualitätsstrategie der Modemarke Waschbär

Mit strengen Kontrollen und eigenen Artikelpässen durchleuchten wir jeden einzelnen Herstellungsschritt unserer Naturmode. Sie sind das Herzstück unserer Qualitätsstrategie, die ebenso Funktionalität, Langlebigkeit, Hochwertigkeit und ökosoziale Aspekte berücksichtigt. Einige Kriterien basieren auf Nachhaltigkeitssiegeln und Zertifizierungen wie GOTS oder OEKO-TEX®. Sozialstandards beruhen auf den Kernnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der UN-Erklärung für Menschenrechte, die für unsere Lieferanten verpflichtend sind. Ob die Produktionsschritte den Nachhaltigkeitskriterien und sozialen Standards entsprechen, prüfen wir regelmäßig vor Ort.